Städt. Realschule
an der Mellinghofer Straße
Mülheim an der Ruhr
0208 - 4554450

Der Wandertag hat Tradition an unserer Schule und findet immer in der letzten Woche vor den Sommerferien statt. Jede Klasse kann sich für ein Ausflugsziel entscheiden, der Bestandteil der Bildung- und Erziehungsarbeit ist. Ob es der Besuch im Kaiserpark in Oberhausen mit vielen Teamspielen auf der Wiese ist, der Besuch im Duisburger Zoo oder auch die Wanderung zum Tetraeder nach Bottrop, die Klassengemeinschaft wird in jedem Fall gestärkt und man erlebt Dinge, die man an einem normalen Schultag nicht erfahren würde.

Dieser Tag wird von jeder Schülerin und jedem Schüler in vielerlei Hinsicht als ein sehr wertvoller Tag mit schönen Erinnerungenmit nach Hause genommen.

Das Penrose-Puzzle nach Roger Penrose zusammenlegen, sich im Riesenkaleidoskop betrachten, eine Brücke nach Leonardo bauen oder eine Riesenseifenhaut erzeugen – alle 20 spannenden interaktiven Exponate besuchen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6 gemeinsam mit den Mathematiklehrern und Klassenlehrern an der Katharinenschule in Mülheim Speldorf. Die Mitmachstationen laden dazu ein, Mathematik anders zu erleben. Hierbei ist die Kreativität, Vorstellungskraft und Phantasie erwünscht, denn durch knobeln, ausprobieren und experimentieren werden mathematische Themen spielerisch näher gebracht und anschaulich dargestellt.

 

Wir sind der Überzeugung, dass jeder ein Talent hat! Daher probieren wir uns in verschiedenen Bereichen kreativ aus und entdecken dabei gemeinsam unsere Talente. In Einzelarbeit und/oder Gruppenarbeit toben wir uns in künstlerischer Freiheit aus und erschaffen etwas Eigenes und Individuelles.

Unsere Ergebnisse werden wir an einem bunten Abend mit einem Publikum teilen!

 

Jedes Jahr unternimmt der Technikkurs im 8ten Jahrgang einen Unterrichtsgang zum Landschaftspark Duisburg Nord. Dort besuchen sie das ehemalige Hüttenwerk, die Gruppe kann vor Ort einen Eindruck von der Größe eines Hochofens und der technischen Ausstattung bekommen.
Der Landschaftspark bietet die Möglichkeit verschiedene Arbeitsbereiche einzeln zu betrachten und das Ineinandergreifen der Arbeitsvorgänge nachzuvollziehen.
Die technischen Abläufe und der Hochofenprozess werden im Vorfeld eingehend besprochen und der Besuch des Rheinischen Industriemuseums in Oberhausen mit dem Schwerpunkt „Forschen und Prüfen“ dient darüber hinaus der Vertiefung dieser Inhalte.
Das besondere an dieser Exkursion nach Duisburg, stellt die Wahl des Verkehrsmittels dar: Der Kurs fährt mit dem Rad von der Schule bis nach Duisburg Meiderich, in der Regel verläuft die Radtour ohne Pannen.

Gemeinsam mit den Klassenlehrern besuchen die Schülerinnen und Schüler im 8ten Jahrgang immer die "gelben Engel" in der Mülheimer Innenstadt. Einer lehrreiche, praxisnahe und mit altersgerechten Aktionen gespickte Veranstaltung des ADAC.

In fünf verschiedenen knallgelben Zelten erfahren sie, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern und wie wichtig das richtige Verhalten ist. Eines der Highlights ist der Motorrad-Simulator, bei dem die Schülerinnen und Schüler auf täuschend echt wirkenden Motorrollern virtuelle Parcours meistern müssen. Die Erkenntnis, wie lang doch ein Bremsweg auf nasser Fahrbahn sein kann, überrascht jedesmal.

Ebenso lehrreich, wenn auch sichtlich erheiternd, ist die Erfahrung mit der sogenannten Alkoholbrille. Diese simuliert die eingeschränkte Wahrnehmung eines unter Alkoholeinfluss stehenden Menschen und lässt ihren Träger binnen Millisekunden realisieren, wie schwierig die Bewältigung der einfachsten alltäglichen Handlungen für solch einen Menschen ist.

 

Lust zu Lesen!

Was lesen Sie? Wann lesen Sie? Wer liest mit Ihnen? Wenn wir diese Fragen für unsere Kinder und Jugendlichen beantworten, dann haben Sie eine guten Überblick, was sich hinter dem Baustein "Lust zu Lesen" unseres Schulprogramms verbirgt.

Neben den Lektüren im Fachunterricht lesen unsere Schüler viel in den Büchern der Schülerbücherei, die von einem Team älterer Schüler verliehen werden. Extra dafür wurde vom Informatikkurs (Jg. 10) eine Verwaltungsdatenbank entwickelt. Erweitert wird das Buchangebot durch die Tageszeitung, die wir durch einen Zeitungspaten gespendet bekommen und die Zeitschriftenpakete der Stiftung Lesen.

Tanzkurs

Die Bedeutung von Tanzstunden steigt auch wieder bei jungen Menschen. In der Schule, zusammen mit der Jahrgangsstufe, einen Tanzkurs zu besuchen und einen anschließenden Abschlussball mit den Eltern zu erleben, ist ein Höhepunkt unserer Schülerinnen und Schüler.

Bis zu den Osterferien werden in den Klassenbüchern der 9er verschiedene Tänze wie Tango, Walzer, etc. mit verschiedenen Tanzschritten bis hin zu einer Choreografie notiert - der Sportunterricht findet im zweiten Halbjahr immer im Tanzsaal statt!
In Kooperation mit der Tanzschule Ritter lernen unsere Jugendlichen des 9ten Jahrganges die bekanntesten Standardtänze kennen – dabei müssen Sie fleißig üben, denn diese Unterrichtseinheit endet mit einer Note für das Zeugnis und (eigentlich viel wichtiger) mit einem tollen Abend für Schülerinnen/Schüler, Eltern und Lehrer!

Sie kommt regelmäßig wieder, die Jahreszeit für unser "grünes Klassenzimmer".Wo kann man besser über den Aufbau von Pflanzen, die Zusammenhänge in der Natur oder heimische Lebewesen sprechen als in der Ecke unseres Schulgartens? Wenn das Wetter mitspielt, trifft man immer wieder Klassen im "grünen Klassenzimmer". Mit Stolz nahmen wir am 05.05.2016 dafür den RWE Klimaschutzpreis an.

 

 

Gottesdienste

Als Ergänzung zum evangelischen Religionsunterricht nehmen die Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe monatlich am Gottesdienst in der Johanniskirche (http://www.johannis-mh.de/html/Mainpage.html) an der Aktienstraße teil, den sie unter Leitung der Pfarrerin Tietsch-Lipski mitgestalten dürfen. 

Zum Weihnachtsfest bereiten die Kinder einen großen ökumenischen Gottesdienst vor, der die sechsten Klassen mit einbezieht.

Parallel dazu bietet der katholische Religionsunterricht zu den kirchlichen Festtagen Wortgottesdienste in unserer schönen Aula an. Das Projekt startet erstmal am 17.03.2016 mit den fünfer und sechser Religionskursen und soll sich als fester Bestandteil des Unterrichts zukünftig etablieren. Die Beiträge werden teils von Schülerinnen und Schüler unserer Schule eigenverantwortlich vorbereitet und vorgetragen.

Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein Wettbewerb zwischen den Mülheimer Realschulen. Er findet in den Jahrgängen 5 – 7 statt.
Dabei werden die drei besten Schülerinnen/Schüler jeder Klasse und anschließend jeden Jahrgangs schulintern ermittelt. Abschließend treten die Gewinner der drei Mülheimer Realschulen gegeneinander an. In einer kleiner Siegerehrung werden Preise, die die Fördervereine der Schulen stiften, an die drei ersten Plätze jedes Jahrgangs vergeben.
Die Mathematik-Olympiade versteht sich im Sinne einer individuellen Förderung der guten Schüler, die hier – mit deutlich höheren Siegerchancen als in Landes- oder Bundeswettbewerben – erfolgreich ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Ihre besonderen Leistungen erfahren so - unabhängig von Noten - eine entsprechende Würdigung.
Die Durchführung der Mathematik-Olympiade liegt bei den Schulen, die Siegerehrung wird in jedem Jahr von einer anderen Schule ausgerichtet.

Zu Beginn des neuen Schulhalbjahres geht es wieder los - Melli vor!

Vorhang auf!

Warum nicht gemeinsam in die Oper, ins Theater oder ins Kino gehen?
Der Meinung sind Schüler, Lehrer, Großeltern, Geschwister und andere Anverwandte, wenn sie sich zum gemeinsamen „Kulturgenuss“ verabreden. Den Anstoß zu diesen gänzlich freiwilligen Kulturerlebnissen gab die Mathematiklehrerin Frau Pottmeyer. 
Und nach Oper- und Operettenbesuch im Aaltotheater geht es im März ins Theater Duisburg. Vor allem die Schüler der Abschlussklassen wollen sehen, wie dort das „Leben de Galileo Galilei“ inszeniert wird und die Aufführung der gemeinsamen Lektürearbeit entspricht. Und wer eher die "bewegten Bilder" liebt, der hatte Gelegenheit, mit der Französichlehrerin, Frau Langer, ins Kino zu gehen. Mal schauen, wo und wann sich der nächste Vorhang für die Mellis hebt.

Das Internet nutzen

Das Internet bietet neue Techniken und Plattformen zum Chat, Austausch und immer mehr auch zum gemeinsamen Lernen in und außerhalb der Schule.
Unsere Informatikkurse nutzen intensiv die Lernplattform lo-net2
Dort nutzen wir einen gemeinsamen Chatraum, einen Kalender, die Mailfunktion, eine Dateiablage, ein Forum (...) ,um im Unterricht und zu jeder Zeit auch am eigenen Computer die Inhalte und Themen zu vertiefen.
Da jede(r) unserer Schülerinnen und Schüler einen Account bekommen kann, wird die Plattform in Zukunft sicher immer mehr auch außerhalb der Informatik genutzt.

externer Link: http://www.lo-net2.de

Zum Seitenanfang