Städt. Realschule
an der Mellinghofer Straße
Mülheim an der Ruhr
0208 - 4554450

Im Juni 2015 fand das Zirkusprojekt mit dem Zirkus „Zappzarap“ auf unserem Schulhof statt. Eltern, Lehrer und auch Schüler der zehnten Klasse bauten ein riesengroßes Zirkuszelt, das 350 Besucher fasst, mit Engagement und Schweiß, auf und ab. Alle Schüler der Astrid-Lindgren-Grundschule und unsere 5er und 6er Jahrgänge wurden binnen von vier Tagen u. a. als Fakire, Akrobaten, Jongleure, Clowns oder auch Trapezkünstler ausgebildet. Mit leuchtenden Augen und Lampenfieber wurden sie selbst Star in der Manege und zeigten ihr Können in vier Veranstaltungen. Unter der Rubrik Bilder sind ein paar Eindrücke aus der Zirkuswoche zu sehen.

Gemeinsam statt einsam

Im Planungsvorhaben "gesunde Schule entwickeln" haben wir den Fokus unserer Schulentwicklung natürlich auch auf die Schüler gerichtet. Die Frage nach einem gesunden Schultag hat dabei nichts mit gesunder Ernährung zu tun.
Es geht darum, sich wohl zu fühlen und das Miteinander konfliktfreier zu erleben.

Im Programm "gemeinsam statt einsam" erleben unsere Kinder immer zum Beginn der Schulzeit (Klasse 5) ein umfangreiches Training, wie man mit Beleidigungen, Hänseleien oder Ausgrenzung umgehen kann.

Finanziert von der Sparda-Bank Stiftung und unserem Förderverein schult das Unternehmen "Gewaltfrei Lernen"  unsere Kinder in Kommunikationsformen und sinnvollen Verhaltensweisen.

MITTENDRIN

Ich gehöre dazu und bin mittendrin!

In der neuen Kunst-AG „mittendrin“ die in diesem Schuljahr stattfindet, setzen sich Schülerinnen und Schüler unserer 7. und 8. Jahrgänge kreativ mit dem Umfeld, in dem sie leben, auseinander. Dabei drücken sie ihre individuelle Sichtweise auf ihren Lebensraum in ihrem Stadtteil, besonders im Hinblick auf das Verhältnis von Natur und Stadt, künstlerisch aus.

Unterstützt werden sie in dieser Arbeitsgemeinschaft, die Teil des Programmes „Kulturrucksack“ des Landes NRW ist, von der Museumspädagogin Barbara Thönnes und dem bildenden Künstler und Grafiker Peter Helmke. Koordiniert wird das Projekt vom Kunstmuseum Mülheim.

Projekt „Schule als Spielfeld“

 „Die ganze Welt ist eine Bühne“, sagte einmal der englische Dichter William Shakespeare. Doch nicht nur Theater ist an jedem Ort möglich. Fast überall kann man auch tolle Spiele spielen und dabei einen Riesenspaß haben. Sogar in der Schule!

Diese Erfahrung machen unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 eine Woche lang nachmittags im freiwilligen Projekt „Schule als Spielfeld“. Es wurde vom gleichnamigen Projektteam des Ringlokschuppens Mülheim im Rahmen des nordrhein-westfälischen Landesprogramms „Kulturrucksack“ an unserer Schule angeboten.

Kulturhauptstadt 2010 - Wir waren dabei!

Das können 9 Schülerinnen und Schüler aus dem damaligen 7ten Jahrgang sagen, die sich sofort meldeten, als von dem Musik- und Tanzprojekt „Download Pygmalion“ hörten.
Und dann war es soweit, nach vielen Monaten Arbeit und hundertprozentigem Engagement und dem Probenmarathon der letzten Wochen war es dann soweit. 
Weitere Informationen lieferte die offizielle Seite der Stadt Mülheim:

Zum Seitenanfang